Blog

Verein & Organisation

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Bei der Mitgliederversammlung wurden Vorstand und Schriftführer neu gewählt. Auf dem Foto von rechts nach links: Dennis Woltsche, Schatzmeister, Sabine Mittermayr, 2. Vorsitzende, Norbert Holz, 1. Vorsitzender, Hans Delsing, Ehrenvorsitzender, Jörg Ziegel, RAlf Bierbaum, Ulrich Brehl, Kai Kaczikowski, Beisitzer, Hedwig Hemig und Antje Föcker, Kassenprüfer und Margret Hoppius und Rosi Soggeberg, Beistzer.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
35 Jubilare des Vereins Mr. Trucker Kinderhilfe konnten auf 30 Jahre, 25 Jahre, 20 Jahre und 10 Jahre Mitgliedschaft zurückblicken. Davon waren acht anwesend und erhielten von Sabine Mittermayr, 2. Vorsitzende und Dennis Woltsche, Schatzmeiste, die Ehrenurkunden. Auf dem Foto von links nach rechts: Schatzmeister Dennis Woltsche, Laurenz Heimig (10 Jahre), Sabine Mittermayr, Anita Sagenschneider (10 Jahre), Hans Delsing, Jürgen Scheimann und Klaus-Dieter Herrmann (30 Jahre), Norbert Holz (20 Jahre), Rosi Soggeberg und Dieter Wittkop (10 Jahre).

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Am 24. August 2021 trafen sich 30 Mitglieder des Vereins zur diesjährigen Mitgliederversammlung, die ganz im Zeichen des 30-jährigen Bestehens der Mr. Trucker Kinderhilfe stand. In einem Fotorückblick ließ der Vorsitzende Norbert Holz 30 Jahre Engagement für Kinder - zunächst in Litauen und dann in der heimischen Region - Revue passieren. Sein Fazit zum Schluss: Der Verein ist gut aufgestellt, sowohl personell als auch wirtschaftlich. "Kinder sind unsere Zukunft, darum engagieren wir uns für sie", das war sein Schlusswort. Bürgermeister Tobias Stockhoff - Mitglied des Vereins - ging in seinem Grußwort auf die Vereinsgründung durch Hans Delsing ein. Zugleich würdigte er das Engagement von Vorstand und Mitgliedern für die Kinder in der heimischen Region.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Die Mr. Trucker Kinderhilfe (bis 2012 Mr. Trucker Soforthilfe) wurde am 18. März 1991 mit der Annahme der Vereinssatzung gegründet. Seit 30 Jahren engagiert sich der Verein für die Anliegen von Kindern, mehr als 1,2 Millionen Euro hat die Kinderhilfe aus Dorsten in dieser Zeit für Projekte im Aus- und Inland ausgegeben. Ein Rückblick und von Norbert Holz, Vorsitzender . Wie hat alles angefangen? 1990 war die Zeit des großen Umbruchs in der damaligen Sowjetunion und den Staaten des Ostblocks. Stichworte sind Glasnost und Peristroika, untrennbar mit dem Namen Michail Gorbatschow verbunden, der in diesen Tagen 90 Jahre alt geworden ist. Die Not war groß - ebenso die Bereitschaft in Deutschland, zu helfen. Der Dorstener Spediteur Hans Delsing, im Speditionsgewerbe als "Mr. Trucker bekannt", ergriff die Initiative für eine Hilfsaktion und organisierte Hilfsgüter wie Medikamente und Lebensmittel. In kurzer Zeit kamen 170 Tonnen zusammen, die mit mehreren Trucks und Begleitfahrzeugen im Dezember 1990 von Dorsten nach Moskau gebracht wurden. Mit Hilfe des dortigen Roten Kreuzes fand die Verteilung der Hilfsgüter an die bedürftige Bevölkerung statt. Die Trucker-Gruppe war von dem Erfolg und der Resonanz bei den Menschen in Moskau so überwältigt, dass beschlossen wurde, auch in der Zukunft zu helfen. Zu diesem Zweck wurde im März 1991 der Verein "Mr. Trucker Soforthilfe e. V." gegründet. Zum Vorsitzenden wurde der Initiator "Mr. Trucker" Hans Delsing gewählt. Bild oben: LKW mit Hilfsgütern für den Transport nach Moskau werden beladen. Bild unten: Die Trucks "posieren" auf dem Roten Platz in Moskau . Projekt "Waisenhäuser in Litauen" Das erste große Projekt war die Sanierung eines Waisenhauses in Viesvile in Litauen. Die Situation war katastrophal. Die Kinder schliefen auf Matraten auf dem Boden, der Zustand des Hauses war schlecht, die sanitären Anlagen eine Zumutung. Mit Geld- und Sachspenden in Höhe von mehr als 400.000 € und dem unentgeltlichen Arbeitseinsatz einer Mannschaft aus Dorsten vor Ort wurde über mehrere Jahre aus dem maroden Waisenhaus ein Schmuckkästchen für die Waisenkinder. Die Möblierung wurde komplett erneurt, die Kinder erhileten Kleidung und Schuhe und Vieles mehr. Über viele Jahre wurden bis 2015 zu Weihnachten bis zu 250 Päckchen, gestiftet von Familien aus Dorsten und Umgebung, an das Waisenhaus weitergeleitet. Nachdem die Sanierung hier abgeschlossen war, engagierte sich der Verein in ähnlicher Weise für die Kinder im Waisenhaus in der litauischen Hafenstadt Klaipeda. Hier wurde mehr als 100.000 Euro für die Sanierung ausgegeben. Bild oben: Das Waisenhaus in Viesvile. Bild unten: Übergabe einer Spende an das Waisenhaus in Klaipeda 2012 wurde der Vereinsname und damit auch die Satzung geändert. Seitdem heißt der Verein: Projekte in der heimischen Region (Hier werden exemplarisch Projekte vorgestellt, alle Aktivitäten darzustellen, sprengt den Rahmen) Nachdem die Sanierung der Waisenhäuser in Litauen abgeschlossen war und dank reichlich fließender Mittel aus dem EU-Haushalt sich die finanzielle Situation grundlegend verändert hatte, engiert sich die Mr. Trucker Soforthilfe verstärkt für Kinder in der heimischen Region. Hier war eines der ersten Projekte die Förderung des Therapeutischen Reitens für behinderte Kinder auf dem Hof Feuler in Marl. Jährlich erhält diese Einrichtung 6.000 Euro für einen Fonds, aus dem Therapiestunden für bedrüftige behinderte Kinder finanziert werden. In 2020 und 2021 wurde der Betrag wegen der Corona-Krise und damit einhergehender Mindereinnahmen um 50 Prozent aufgestockt. Seit Beginn der Koopration wurden mehr als 130.000 € an das Therapiezentrum überwiesen. Foto: Barbara Lau, Leiterin des Therapiezentrums, nimmt einen Spendenscheck über 9.000 € entgegen. Projekte mit Kindergärten:Die Mr. Trucker Kinderhilfe kooperiert mit fast der Hälfte der Dorstener Kindergärten und hilft, Projekte umzusetzen, die nicht zu den Pflichtaufgaben der Träger gehören. Nachstehend einige Beispiele: Väter von Kindern im Kindergarten "An der Windmühle" bauten mit viel Geschick und großer Leidenschaft das Wahrzeichen für den Kindergarten - eine Windmühle. Die Mr. Trucker Kinderhilfe beteiligte sich an der Finanzierung. 16 Kindergärten in Dorsten erhielten von der Mr. Trucker Kinderhilfe wunderschöne Holzpferde. Die Freude bei den Kindern war sehr groß, inzwischen sind die hölzernen Vierbeiner nicht mehr wegzudenken. Eine Doppelschaukel für die Kinder im Familienzentrum St. Josef in Dorsten. Pfarrer Hüsing freute sich in gleicher Weise wie die Kinder über die Spende der Mr. Trucker Kinderhilfe. Projekt "Balu und du": Die Mr. Trucker Kinderhilfe e. V. finanziert das Projekt "Balu und du", das gemeinsam mit der Kirchengemeinde St. Paulus und in Zusammenarbeit mit der Mobilen Jugendhilfe und Schulen durchgeführt wird. Bei diesem Mentorenprogramm betreut ein Balu (Student der Sozialwissenschaft) ein Moglie (ein förderungsbedürftiges Kind) ein Jahr lang und trifft sich einmal wöchentlich für mindestens eine Stunde zu einer Aktivität. Die Ergebnisses Des Projekts sind nachhaltig und sehr positiv. Projekt "Fit für den Schulstart": Viele Kinder tun sich schwer beim Übergang vom wohlbehüteten Kindergarten in dei Grundschule. Mit dem Projekt "Fit für den Schulstart" in Zusammenarbeit mit der Akademie Golstein in Dorsten werden Kinder und Eltern auf den Übergang vorbereitet und fit gemacht. Auch hier sind die Erfahrungen durchweg positiv. Projekt Kinderfeste:Die Kinderfeste der Mr. Trucker Kinderhilfe finden stets einen Riesenzulauf, wie 2019 mit einem Spielpark rund um das Soziokulturelle Zentrum LEO im ehemaligen Zechengelände. In ähnlicher Weise engagiert sich die Mr. Trucker Kinderhilfe beim jährlichen Weltkindertag, wo auf dem Platz der Deutschen Einheit in Dorsten ein großer Spielpark aufgebaut wird. Wie finanziert die Mr. Trucker Kinderhilfe ihre Arbeit? Die Projektfinanzierung fußt auf drei Säulen - den Mitgliedsbeiträgen, Spenden / Spendenaktionen und dem jährlichen Weihnachtsmarkt. Mitglieder: Der Verein Mr. Trucker Kinderhilfe hat aktuell 172 Mitglieder. Der monatliche Mindestbeitrag beträgt 2,50 € und ist steuerlich abzugsfähig. Der Beitritt zum Verein ist über unseren Internetauftritt ganz einfach möglich. Im Bild: die Jubilare bei der Mitgliederversammlung 2019. Spenden: Spenden sind eine wichtige Unterstützung für die Realsierung von Projekten für Kinder und mit Kindern in der heimischen Region. Viele Beispiele finden Sie in unserem Internetauftritt ebenso Angaben zu unserem Spendenkonto. Spendenaktionen (hier einige Beispiele) Der Gospelchor Swinging Church spendete den Erlös eines Konzerts für die Mr. Trucker Kinderhilfe. Aus Anlass des 100-jährigen Bestehens spendete die Familie Imping an die Mr. Trucker Kinderhilfe. Seit mehreren Jahren können Kunden von Rewe-Conrad in Hervest Pfandbons in eine Box einwerfen. Der Erlös ist für die Mr. Trucker Kinderhilfe bestimmt. Weihnachtsmarkt: 28 Weihnachtsmärkte hat der Verein Mr. Trucker Kinderhilfe seit 1991 veranstaltet und aus dem Erlös hauptsächlich seine Projekte finanziert. Bis 2015 fand der Weihnachtsmarkt auf dem Betriebsgelände der Spedition Delsing statt, nunmehr ist der Platz rund um DAS LEO und im Schatten des ehemaligen Förderturms Austragungsort. Neben 16 Weihnachtsmarkthütten mit einem attraktiven Angebot gibt es den Weihnachtsbaumverkauf, eine große Cafeteria sowie Glühwein, Grillwürstchen und Reibepfannkuchen. Besondere Attraktion ist die Weihnachts-Sonderverlosung, bei der es in jedem Jahr ein nagelneues Auto zu gewinnen gibt. Einige Daten und Fakten: Die Vorsitzenden: 1991 bis 1994 Hans Delsing, 1994 bis 1995 Detlef Stoffel, 1995 bis 2000 Ludwig Schürholz, 2000 bis 2003 Berthold Niklas und seit 2003 Norbert Holz. Ehrenvorsitzender ist Hans Delsing. Die Schatzmeister: 1991 bis 2009 Klaus-Dieter Herrmann, seit 2009 Dennis Woltsche Der Vorstand: Dem geschäftsführenden Vorstand gehören an: 1. Vorsitzender Norbert Holz, 2. Vorsitzende Sabine Mittermayr, Schatzmeister Dennis Woltsche. Beisitzer: Hans Delsing, Rosi Soggeberg, Margret Hoppius, Ralf Bierbaum, Uli Brehl und Jörg Ziegel.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Die für April 2020 geplante Mitgliederversammlung musste coronabedingt verschoben werden. Am 29. September 2020 fand sie nunmehr unter Berücksichtigung der Corona-Regeln auf der Tenne im Jägerhof Einhaus statt. Nach der Begrüßung und Genehmigung des Protokolls der Mitgliederversammlung 2019 ließt der Vorsitzende Norbert Holz das Jahr 2019 noch einmal Revue passieren und konnte auf vielfältige Aktivitäten des Vereins eingehen. Im zweiten Teil informierte er über eine Reihe von Spendenaktionen, die zugunsten der Mr. Trucker Kinderhilfe durchgeführt worden waren. Die Zahl der Mitglieder sei mit 166 deutlich gestiegen. Abschließend wurde des verstorbenen Mitglieds Monika Nacke gedacht. Dennis Woltsche, Schatzmeister, stellte die Einnahmen- und Ausgabenrechnung vor, anschließend erstatteten die Kassenprüfer Hedwig Hemig und Jürgen Scheimann Bericht. Da es keinerlei Beanstandungen gab, wurde Entlastung für den Vorstand beantragt und von der Mitgliederversammlung erteilt. Sechs Mitglieder können in diesem Jahr auf 10-jährige Mitgliedschaft zurückblicken: Rasim und Nedzmija Velja, Amela und Almir Begovic, Claudia Brömmelhus und Margret Hoppius. Der Vorsitzende überreicht Margret Hoppius die Ehrenurkunde und dankte ihr für die immerwährende Bereitschaft zur Mitarbeit. Seit Jahren ist sie Beisitzerin im Vorstand. Die anderen Jubilare erhalten ihre Urkunden postalisch.

Mr. Trucker Kinderhilfe - Portrait

Wir sind ein eingetragener Verein mit Geburtsjahr 1991, der sich auf die Unterstützung von benachteiligten Kindern und Familien aus der Umgebung von Dorsten in Nordrhein-Westfalen fokussiert hat. Mittels kurzer Wege können wir eine günstige Kostenstruktur erreichen und so größtmögliche Hilfe leisten, wo sie benötigt wird.